Archives

sea

On my own

Mittwoch – 10.05. Ich liege im SE Korsika’s vor Anker und warte dass der Wind dreht. Im Wahrsten Sinn dieser Worte.
Kurztrip zu meinen Lieblingplätzen. Lavezzi und Palombaggia.

Wahnsinn. So schön. Danke Iris. Peace.

 

weiterlesen →

Stintino

Der Plan war, kurz mal 50 sm rüber nach Stintino zu segeln. Und dann retour.
Geplant haben wir das weil wir einen eher raren “Ost” bekommen sollten.

Also, früh raus, Groß und “Jenny” auslüften und los. Kurs West.

 

weiterlesen →

45 knoten

Wieder ein Kurzbesuch auf der MNV. Diesmal zu zweit.
Etwas zu euphorisch … 30 kn sind angesagt und wir wollen ein bisserl Starkwindsegeln. Aber: die Rechnung war ohne Äolus gemacht…
Von Santa Teresa geht es nach Lavezzi (nachdem wir in neuer Rekordzeit eingekauft haben und Seeklar sind)..

Um 16:00 kommen wir an – kaufen Lebensmittel ein und um 18:00 Uhr gehts raus auf’s Meer.
Die angesagten Gewitter bleiben aus – wir erleben eine ruhige Nacht.  Dann kommt langsam NW Wind auf – und wir setzten das Groß und die Genua – beides im 2. Reff.  Von Lavezzi nach Bonifaccio sind es eh nur ein paar Meilen – schöne Segelei.
Am nächsten Morgen wollen wir Richtung La Madalena – um uns die Rolex-Cupper anzusehen… ausserdem ist ja für Heut’ der Starkwind angesagt.

Also wollen wir von Bonifaccio runter nach Madalena – Caprera rund und dann wieder retour auf der Kreuz. 50 sm.
So ist der Trip nach Madalena bzw. Caprera traumhaft. Dann wollen wir auf Caprera (Cala Tahiti)  “Mittag” machen und rund um Caprera wieder retour.

Dachten wir.

 

weiterlesen →

Bouches 

Ein paar Tage aufs Boot … Nur zwei, drei Tage… 
Kurzbesuch auf der MNV — zur Insel im Wind.

Traum Segelei.. 

25 knoten NW bläst mir direkt in die Zähne – besoffen vor Begeisterung.

Nachdenken was wirklich zählt, Vergangenheit und Zukunft vergessen – Zeit hört auf zu existieren.

Drei Tage können so lange sein – leben aus erster hand eben!
In der “Bouches” weht IMMER ein frischer Wind.

Segelhimmel.

Und wenn man sich auskennt dann findet man auch mitte August menschenleere Strände – traumhaft leere Ankerplätze und kristallklares blaues Meer. Abseits von den überfüllten Buchten.

Ich kann’s nicht erwarten wieder hin zu fliegen – zu den ‘Bouches di Bonifacio’…. 

summertime

Während unsere MNV wieder an der Mouring hängt habe ich endlich einmal Zeit die letzten Wochen revue passieren zu lassen.

Wie man unschwer erkennen kann war die dominierende Farbe der letzten Wochen Türkis.

weiterlesen →

Korsika rund

Von Elba gehts weiter um Korsika herum – an Calvi vorbei zum “wilden Westen” Koraikas… Nördlich von Porto ist eigentlich der schönste Küstenabschnitt dieser charismatischen Inseln mit dem etwas herben Charme.. weiterlesen →

Elba und so weiter….

Santa Teresa Galura – Ile Cavallo – Porto Veccio – Monte Christo – Elba
Ile Cavallo ist ja nur wenige sm entfernt vom derzeitigen Heimathafen der MNV … Und ein echtes highlight.

Wir waren das einzige Boot in der Marina – und trotzdem mussten wir zahlen … Das ganze Marinapersonal konnte sich uns widmen. Wo im Sommer 250,00 fällig werden waren es im Mai ‘nur’ 50,00 für die Nacht. Na ja – aber Cavallo ist halt einmal etwas ganz besonderes.
Ganz besonders war auch Monte Christo. Natürlich war es nicht g’gscheit die Insel anzulaufen. Es war uns bekannt dass es ein Naturschutzgebiet ist und das Befahren und Anlanden verboten ist.

Aber Verbote ….. reizen.

weiterlesen →

A Stürzler(in)

Eigentlich sollte ich ja Mittelmeer – oder maximal im Tyrrenischen Meer herumschippern – aber nachdem mein Kumpel eine Eignergemeinschaft eingegangen ist habe ich die Ehre wieder mal in Griechenland herumzusegeln.
Mit einer Stürzler(in). Benannt nach den “Magdalener Stürzlern”: “Magdalena”

Eine Dufor 450.
Gestartet sind wir bei mauem SW in Lavrion bei Athen Richtung Kithnos.
Schiff im Wasser – Wasser im Schiff. Zwar nur der Logge-Geber … Aber das begleitet uns noch die nächsten Tage.
Ansonsten: Rauschefahrt mit gefierten Shoten. Super Segeln! Alles Perfekt!
Syros, Paros, Reina und … tja.. Mykonos.

 

weiterlesen →

Island life.

Kurzbesuch in einem tropischen Paradies – und auf ‘meiner Insel’ – dazwischen viel Arbeit. Leben aus’m Koffer. As usual. 
Aber: Zur Zeit ist alles im grünen Bereich. Smaragdgrün.  
Und: Die Aussicht eine Woche durch die Ägäis zu bummeln ist auch nicht schlecht.

Mauritius – Indian Ocean. 8 Tage. 

Sail. Beach. Dive. Relax. Repeat.

Zuckerinselchen in den weiten des Indiks. Zum Tauchen ist’s nicht schlecht – aber auch nicht überragend… Freundliche Menschen – total durchgemischt. Gesprochen wird  Kreolisch und die Landschaft ist  genial und tropisch üppig. 

   
    
    
     

  

  

  

  

   
Und letzte Woche ein Kurzbesuch auf Sardegna. Überall blüht es auf der Insel – schön wars! Und schön ruhig. Würde fast sagen jetzt ist die schönste Zeit auf Sardinien, nur das Meer ist noch a bisserl zu kalt. 

MNV ist jedenfalls bereit… Und bald gehts rauf nach Elba. 

    
    
  

 
Aber zuerst gibts eben noch einen kurzen Trip durch die Ägäis…. Yes!
  

Ile Cavallo

Advent – dritter Advent. 16 Grad – Sonne. Mittelmeer.
Santa Teresa -> Ile Lavezzi -> Ile  Cavallo

weiterlesen →